Schlagwort: Sandwichtoaster

Sandwich-Toaster

Schnell zubereitet mit wenigen Zutaten: belegte Sandwiches im Toaster

Wichtige Merkmale bei der Auswahl eines Sandwichtoastes:

  • 2 Toastkammern oder 4?
  • Passen xxl-Toasts rein oder nicht?
  • Wattzahl?
  • Edelstahlgehäuse oder Kunststoff?
  • Gleichmäßiges Toasten?
  • Läuft Käse aus oder nicht?
  • Innenleben herausnehmbar oder fest?
  • Was kann der Sandwichmaker noch?

Vor dem Kauf sollte ich wissen, ob ein kleiner Sandwichmaker ausreicht, in den 2 normale bis xxl Toastscheiben hineinpassen. Wer wert legt auf Eigenschaften wie gleichmäßiges Toasten legt oder dass der Käse nicht allzusehr herausläuft, sollte nicht blindlings irgendein Modell auswählen. Aus Erfahrungsberichten anderer Käufer oder Testergebnissen von Magazinen geht hervor, ob dieser Anspruch erfüllt wird oder nicht.

Unterschied normaler Toaster und Sandwichtoaster

Während beim normalen Toaster ein Hebel nach unten gedrückt wird zum Einheizen und Rösten von Taost- oder Brotscheiben, liegen Sandwichmaker flach auf dem Boden und haben einen Deckel zum öffnen und schließen. Ärgerlich beim herkömmlichen Toaster: Wenn der Hebel nicht mehr einrastet, springen die Heizelemente nicht an. Um dann noch (Toast-)Brot rösten zu können, müsste man den Hebel permanent festhalten. Das ist nicht Sinn der Sache. Weil bei mir dieses Problem öfter aufgetreten ist, habe ich mich für einen flachen Sandwichtoaster entschieden, der ohne Hebel auskommt.

Toast mit oder ohne Belag

Ein flacher Sandwichtoaster kann sowohl (Toast-)Brot und Brötchen ohne Belag rösten (so wie ein normaler Toaster auch) – und darüber hinaus leckere Sandwiches mit Käse, Schinken, Zwiebeln, Tomaten… machen. Wer einen Sandwichtoaster mit noch mehr Funktionen haben möchte (Waffeln oder Paninis backen, Fleisch grillen…) kann sich ein Modell mit zusätzlichen, austauschbaren Platten kaufen. Die Wahl eines Gerätes wird für mich dadurch noch schwieriger, deshalb beschränke ich mich auf die Funktionen „(Toast-)Brote mit und ohne Belag toasten.“

Antihaft-Schicht für die leichtere Reinigung

In die Kammern eines Sandwichmakers wird der fertig belegte Toast platziert und Deckel wieder zu gemacht. Innen springen Heizelemente an, die hinter einem Metallgehäuse liegen. Dieses Metall hat in den meisten Fällen eine Antihaft-Schicht. Sonst könnte es sehr mühsam werden, das Gerät wieder sauber zu bekommen.

Die Wahl hängt davon ab, wie viele Personen den Toaster nutzen. Geklärt werden sollte vor dem Kauf auch: Will ich ein Edelstahlgehäuse oder ist mir das Drumherum unwichtig, da die Innenfläche eh aus einer Antihaft-Schicht besteht und somit nicht aus Edelstahl? Wenn es Geräte mit verschiedenen Wattzahlen sind: ist es da nicht besser, ein Gerät mit möglichst geringer Wattleistung zu nehmen, um Strom zu sparen? Ist es mir lieber, das Innenleben herauszunehmen und in die Spülmaschine zu tun oder wische ich die fest sitzenden Toastkammern einfach nur sauber mit einem feuchten Tuch?

Diese Fragen sollte jeder für sich beantworten, bevor er ein Gerät kauft. Das habe ich getan und bei mir kam folgendes raus:

Zwei Toastfächer mit Platz für 2 normale oder xxl-Toastbrote reichen mir. Edelstahlgehäuse gefällt mir besser als Kunststoff. An Watt reichen mir 800, es müssen nicht 900 Watt oder mehr sein. Der Käse sollte nicht aus dem Gerät rauslaufen und eine Sauerei anrichten. Ob ich die Toastfächer herausnehmen und in die Spülmaschine tun kann oder nicht, ist mir nicht so wichtig: es lässt sich auch so reinigen mit einem nassen Tuch. Wichtiger wäre mir ein gleichmäßiges Rösten und der Käse soll schön zwischen den Toastbroten bleiben – zumindest aber keine Sauerei am Gerät und in der Küche verursachen.

All diese Kriterien erfüllt der 2-Kammer-Sandwicktoaster von „WMF“, der darüber hinaus gute Testergebnisse bekommen hat (z.B. auf der Website von „testberichte.de“ (1):

https://amzn.to/2WWxMu7

Positiv hervorgehoben wird auf diversen Testseiten das gleichmäßige Rösten. Die hochwertige Verarbeitung (Edelstahlgehäuse) des WMF-Modells wird auch lobend erwähnt. Dass der Käse nicht übermäßig rausfließt und Dreck verursacht, wird von Käufern honoriert. Einige stören sich am lauten Lüfter. Muss man selber wissen, was tolerierbar ist und was nicht.

Wer über Sandwiches hinweg noch Waffeln backen möchte, sollte sich dieses Modell von „Tefal“ näher angucken (AFL):

https://amzn.to/34XEHHT

Beim Tefal-Modell lassen sich die Platten herausnehmen und können in die Spülmaschine getan werden.

Sandwichtoaster, die noch mehr können sollen (Spieße, Würstl oder Steaks grillen), ähneln Tischgrillern. Wer so viele Funktionen wie möglich in einem Gerät haben möchte, sollte sich lieber gleich bei den Tischgrillgeräten umschauen.

Für Familien wäre ein Sandwichmaker mit 2 Toastkammern zu klein, da eignet sich einer mit 4 Toastkammern besser. Deshalb hier die familienfreundliche Variante(AFL):

https://amzn.to/3rJphRh

In diesen Sandwichtoaster von „Cloer“ passen 4 American Toasts. Durch die 2-stufige Griffverriegelung lassen sich auch dick belegte Sandwiches zubereiten. Der Deckel besteht aus Kunststoff, der silber lackiert wurde.

(1) Sandwichmaker Test: Testsieger der Fachpresse ▷ Testberichte.de

DISCLAIMER

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (mit AFL gekennzeichnet), also Verweise zu Unternehmen wie zB amazon. Über diese AffiliateLinks empfehle ich Produkte, die zu den behandelten Themen passen (basierend auf eigene Erfahrung oder nach eingehender Analyse der Käuferbeurteilungen). Wenn Leser auf einen AffiliateLink klicken und ein Produkt eines Partner-Unternehmens kaufen, kann es sein, dass wir eine geringe Provision erhalten. Damit bestreiten wir einen Teil der Kosten für Betrieb und die Wartung dieser Website (Webhost, Theme, Content, Bilder…)